Ausflug ins Elsass zur Hochkönigsburg

Neulich haben wir am Wochenende einen Ausflug ins nahegelegene Elsass zur Hochkönigsburg gemacht. Wir hatten traumhaftes Herbstwetter.

Die Hochkönigsburg (Haut-Koenigsbourg) im Elsass liegt zwischen Strasbourg und Colmar. Die ursprüngliche Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde während des dreißigjährigen Krieges in Brand gesetzt. Kaiser Wilhelm II., der die Burgruine 1899 geschenkt bekam, ließ sie detailgetreu wieder aufbauen.
Es können Türme und Kerker, prächtige Festsäle und Schlafgemächer besichtigt werden. Für Kinder ein tolles, erlebnisreiches Ausflugsziel.

Das kleine Dorf Saint-Hippolyte unterhalb der Burg hat uns auf dem Hinweg schon gefallen. Daher beschlossen wir dort noch mal anzuhalten.

Ein kleines, nettes typisch elsässisches Dörfchen, mit engen Gassen und schönen Fachwerkhäusern. Auf dem Dorfplatz fand ein Weinfest statt, so gab es zum Abschluss noch neuen Süßen und Flammwaie.

Obwohl das Elsass so nah ist, waren wir bisher viel zu selten dort. Das müssen wir unbedingt ändern. Denn so ein kleiner Tagesausflug über die Grenze ist schön und es fühlt sich gleich so an als wäre man im Urlaub.

 

  1. Das sieht nach einem rundum gelungenen Ausflug aus! So alte Burgen haben immer ihren ganz eigenen Charme. Die Aussieht von da oben ist einfach toll 🙂
    Liebe Grüße,
    Sabine

  2. Hallo, schöne Bilder, da will ich im nächsten Frühjahr auch unbedingt hin. Ich mache da nämlich Städtereisen durch Mitteleuropa und will mir urige Burgen anschauen, ich finde, die sehen so wahnsinnig schön aus! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.